10989329.jpg
wolku.jpg
 

 

Diese Form des Trainings führt zur Verbesserung der somatischen Effekte beim Herz-Kreislauf System, bei Hormonen und Neurotransmittern. Weitere positive Veränderungen finden statt in Form einer verbesserten Wahrnehmung, Kreativität, Innovation, Konzentration und Aufmerksamkeit, verbesserte Gedächtnisleistung, ein gestärktes Immunsystem und eine höhere Empathie gegenüber Kollegen und Vorgesetzten. Die Achtsamkeitspraxis stärkt die Resillenz gegenüber den Stressfaktoren, verbessert und stabilisiert die Gesamtbefindlichkeit eines Menschen, d.h. Stresssituationen werden immer weniger von emotionalen Reaktionen begleitet. Dies führt zu mehr Ruhe und Gelassenheit und resultiert gerade beim Führungspersonal zu einem respekt- und vertrauensvollen Umgang mit den Mitarbeitern. Zusätzlich werden sie in die Lage versetzt, auch in stressigen Situationen, klare und objektive Entscheidungen zu fällen. Die gute Nachricht lautet dass viele dieser positiven persönlichen Entwicklungsschritte im beruflichen und auch im persönlichen Bereich sozusagen positive „Nebenwirkungen“ des Achtsamkeitstrainings sind, d.h. sie brauchen nicht zeitaufwendig erlernt zu werden, denn ein chinesisches Sprichwort sagt:

 

 

„Deine Schatzkammer liegt in Dir verborgen, sie enthält alles, was Du jemals brauchen wirst.“

 

 

Trotzdem braucht es einen Wegweiser, Lehrer oder Coach um diesen Schatz gemeinsam mit Ihnen zu heben.

 
 

WK Unternehmensentwicklung Wolfgang Kümmerling · Schmidsöder Weg 39 · 84140 Gangkofen · 08722 – 966 372 · Wkuemmerling@t-online.de
Impressum · Datenschutz